Gert Bendel


Biografie |
1973 - geboren in Arnstadt/ Deutschland
1996 - 2002 Studium Bildende Kunst, Universität der Künste Berlin (Meisterschüler) und
School of the Art Institute Chicago

Lehrtätigkeit |
seit 2016 Lehrbeauftragter an der Universität der Künste Berlin im Studiengang Architektur
2011 - 2016 Professor für Bildhauerei,
Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter/ Bonn
2010 - 2011 Lehrbeauftragter an der Universität der Künste Berlin im Studiengang Bildende Kunst
2007 - 2011 Künstlerischer Mitarbeiter, Brandenburgische Technische Universität Cottbus


| download CV

Stipendien & Residenzen |

2008 - Residenzprogramm Pilotprojekt Gropiusstadt, Berlin
2006 - Arbeitsstipendium der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur Berlin
2005 - Residenzstipendium Künstlerhäuser Worpswede
2005 - Kulturelle Filmförderung Bremen, Filmbüro Bremen e.V.
2003 - NaFöG - Stipendium zur Förderung des künstlerischen Nachwuchses des Landes Berlin


Ausstellungen & Screenings (Auswahl)
2017 - Das rätselhafte Verschwinden des A. Partikel, Neues Kunsthaus Ahrenshoop (DE),
Dissipatio H.G. (kuratiert von Gino Gianuizzi), Galerie d’Art L’Entrepôt (MC)
2016 - Matroska, Casa de la cultura Holguín, Holguín (CU)
2015 - Sans Serif II, House of Culture Plaza, Havanna, Begleitprogramm der XII Biennale Havanna (CU)
2013 - Kunstkiosk, Schwarzwurzel e.V. Steinach (D)
2011 - Karlin Studios, Prag (CZ) Kunstmuseum Dieselkraftwerk, Cottbus (D) Kunsthalle Worpswede/ Kunststiftung Netzel, Worpswede (D)
2010 - Kunstraum Kreuzberg Bethanien, Berlin (D) Kunstverein Alte Schule Baruth (D)
2009 - Um el-Fahem Gallery, Israel (IL)
2007 - Centrul National al Cinematografiei, Bukarest (RO)
2006 - achtung berlin, new berlin film award (D)
2005 - Sammlung Essl, Klosterneuenburg (AT), Kasseler Dokumentarfilm- und
Videofestival, Kassel (D)



en | de